Shopping cart
(0 Articles)

 

Preis der deutschen Schallplattenkritik - Bestenlistehr2 CD-TippICMA 2015

0979-0 CD

The Koroliov Series Vol. XV

Franz Schubert

Sonata G Major D 894
Sonata A Major D 959
Evgeni Koroliov, piano

EAN/barcode: 4009850097907

There are already two Schubert recordings by Evgeni Koroliov on TACET. The recording of the Gran Duo D812 and the Fantasy in F minor, D. 940 with his wife (TACET 134) received the "Choc" of the French journal Le Monde de la Musique, amongst other awards. The Japanese magazine Intune wrote the following about the Sonata in B-flat major, D. 960 and the Moments Musicaux (TACET 46) "... Koroliov's technical command of the piano is total... He plays Schubert's Schubert, not his... This is major piano playing... Highest recommendation!" This hits the nail right on the head and applies in equal measure to his new Schubert recording being presented here - a co-production with the SWR.

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Sonata G major D 894Molto moderato e cantabileFranz Schubert (1797 - 1828)
Evgeni Koroliov
14:47
2 AndanteFranz Schubert (1797 - 1828)
Evgeni Koroliov
9:23
3 Menuetto: Allegro moderato - TrioFranz Schubert (1797 - 1828)
Evgeni Koroliov
5:07
4 AllegrettoFranz Schubert (1797 - 1828)
Evgeni Koroliov
9:35
5Sonata A major D 959AllegroFranz Schubert (1797 - 1828)
Evgeni Koroliov
13:20
6 AndantinoFranz Schubert (1797 - 1828)
Evgeni Koroliov
8:20
7 Scherzo: Allegro vivace - Trio: Un poco più lentoFranz Schubert (1797 - 1828)
Evgeni Koroliov
5:40
8 Rondo: Allegretto - PrestoFranz Schubert (1797 - 1828)
Evgeni Koroliov
11:48

total playing time: 78:12

See reviews for this production

NDR-Kultur, Welt der Musik (07/03/2016):

Ein Schubert mit Charme, jedoch voller Widerspüche, Kontraste und Zerbrechlichkeit. Man spürt, dass Evgeni Koroliov sich bei diesem Scherzo aus der Sonate A-Dur D959 gedanklich in die Psyche Schuberts hineinversetzt hat. more...

Ausgezeichnet mit dem ICMA (03/28/2015):

Der ICMA - International Classical Music Award - wird von 16 international hoch angesehenen Fachzeitschriften und Rundfunkredaktionen einmal im Jahr vergeben.
In der Kategorie Solo fiel die Wahl auf die Aufnahme der Schubert-Sonaten D 894 und D 959 von Evgeni Koroliov.. more...

Preis der deutschen Schallplattenkritik (08/15/2014):

Koroliovs Schubert-Interpretationen in dieser fünfzehnten Folge der ihm gewidmeten Tacet-Serie zwingen geradezu, einen genaueren Blick auf das als "Fantasie-Sonate" publizierte Wunderwerk in G-Dur (D 894) zu werfen. more...

Audio (06/01/2014):

Diese CD ist ein Geschenk für alle, die die Musik von Franz Schubert lieben! Und ich zögere nicht, von einer idealen Interpretation zu sprechen. Der in Hamburg lebende Pianist Evgeni Koroliov bringt das schwer zu erreichende Wunder zuwege, schon mit dem ersten Akkord der Sonate G-Dur (D 894) den Raum für Schuberts Klang- und Zeitkosmos weit zu öffnen. more...

Klassik heute (05/22/2014):

Evgeni Koroliovs Schubert-Interpretationen im Rahmen der Nr. 15 der ihm gewidmeten Tacet-Serie zwingt geradezu, einen genaueren Blick auf das als "Fantasie-Sonate" publizierte Wunderwerk in G-Dur (D 894) zu werfen. more...

hr2 Kultur (04/02/2014):

Dem Hamburger Pianist Evgeni Koroliov widmet Tacet eine ganze Serie von Klavieraufnahmen, die jetzt erschienene Schubert-Einspielung ist die Nr. 15 dieser Serie. Aber in diesem Fall geht es nicht darum eine Rarität oder Ungewöhnliches zu präsentieren, hier dürfen die Musik Schuberts und die Interpretation von Evgeni Koroliov ganz für sich sprechen. more...

Piano News 4-14 (04/01/2014):

Es ist nicht das erste mal, dass sich der in Hamburg lebende Russe Evgeni Koroliov Schubert zuwendet. Nun sind es zwei der großen späten Sonaten. Und schon in der G-Dur -Sonate D 894 findet er zu einem ausgeglichenen Ausdruck der den nachsinnenden Pianisten erkennen lässt. more...