TACET-Website - deutsch

Deutsch | English | Francais




Die junge, noch unbekannte japanische Sopranistin Aki Yamamura entführt uns zusammen mit ihrem Klavierbegleiter Matthias Gräff-Schestag in die Welt der japanischen Lieder. Wie wenige andere fernöstliche Kulturen wurde die japanische musikalisch von Europa beeinflusst. Dennoch wahren diese japanischen Lieder ihre Eigenständigkeit, nicht nur durch andere musikalische Elemente wie Pentatonik oder Melodien mit vielen Halbtönen, sondern allein schon durch die für europäische Ohren völlig fremd klingende Sprache. Gelegentlich bringt die japanische Sprachmelodie ungewöhnliche Rhythmen in formal "gewöhnlich" erscheinende Lieder. Oft strahlt diese Musik Melancholie aus, oder eine reizvolle kontemplative Komponente. Es liegt nahe, dass uns solche Feinheiten am besten durch eine Japanerin näher gebracht werden können, und das gelingt Aki Yamamura meisterhaft. Diese Aufnahme ist eine Bereicherung für jeden, der sich für Liedgesang interessiert.

17.60 € + MWS

Bestellen
Zum Warenkorb
Hilfe

Im Fachhandel bestellen
Bei JPC bestellen und/oder Ausschnitte anhören

Kritiken

EigenArt 1038-0 CD

Die schönsten japanischen Lieder

Aki Yamamura, Sopran
Matthias Gräff-Schestag, Klavier

EAN/barcode: 4009850103806

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Kirschblüte Traditional
Kosaku Yamada (1886 - 1965)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
1:39
2KirschblütenalleeSadao Bekku (1922)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
3:28
3Geisha OrokuKunihiko Hashimoto (1904 - 1949)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
3:39
4Dieser WegKosaku Yamada (1886 - 1965)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
2:45
5KirschblütenalleeYoshinao Nakada (1923 - 2000)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
2:12
6Süßigkeiten und MädchenKunihiko Hashimoto (1904 - 1949)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
1:48
7ManjushageKosaku Yamada (1886 - 1965)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
4:27
8Gute NachtYoshinao Nakada (1923 - 2000)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
2:14
9LärcheHideo Kobayashi (1931)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
4:51
10Der Ball und der FürstShinpei Nakayama (1887 - 1952)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
3:15
11RotlibelleKosaku Yamada (1886 - 1965)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
2:28
12GondelliedIkuma Dan (1924 - 2001)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
4:09
13Nara BergKôzaburô Hirai (1910 - 2002)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
2:42
14BitterorangenblüteKosaku Yamada (1886 - 1965)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
2:29
15SalbeiYoshinao Nakada (1923 - 2000)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
1:35
16HerbsthimmelRyôsuke Hatanaka (1922)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
1:29
17MondblumeTadasuke Ono (1895 - 1929)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
1:25
18HortensieIkuma Dan (1924 - 2001)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
2:23
19Westjapanisches Wiegenlied Traditional
Kosaku Yamada (1886 - 1965)
Matthias Gräff-Schestag
Aki Yamamura
2:19

Gesamtspielzeit: 51:27

Kritiken

Pizzicato (01. 09. 2007):

Japanische Klavierlieder aus den letzten 130 Jahren stehen auf dem Programm dieser CD. Die aus Nara (Japan) stammende und in ihrer Heimat wie auch in Deutschland ausgebildete Sopranisten Aki Yamamura hat eine persönliche Auswahl von Liedern von Komponisten wie Rentaro Taki, Kunihiko Hashimoto, Kosaku Yamada oder Ikuma Dan zusammengestellt. mehr...

Darmstädter Echo (08. 07. 2007):

Mit der Öffnung Japans im 19. Jahrhundert gerieten auch westliche Einflüsse in die japanische Musik. Das dokumentiert die Aufnahme "Die schönsten japanischen Lieder" mit der Sopranistin Aki Yamamura, die an der Darmstädter Akademie für Tonkunst studierte und ihrem umsichtigen wie feine Akzente setzenden Klavierbegleiter Matthias Gräff-Schestag, der an dieser Akademie eine Kammermusikklasse betreut.
Yamamura hat eine ausgeprägt schöne und sehr natürlich klingende Stimme, die diesen romantisch-sentimental getönten, manchmal auch musicalmäßig bis jazzig gefärbten Liedern glänzend bekommt. mehr...

Hofer Anzeiger (12. 06. 2007):

Wohllaut auf Distanz
"Wer vor gut einem Jahr beim "Blauen Montag" im Theater Hof seinen Ohren nicht traute, kann sich nun Gewissheit verschaffen: Das gibt es tatsächlich - das japanische Kunstlied westlichen Zuschnitts. mehr...


Zurück | Drucken | Seite hoch   Sie sind hier: Home | Katalog / Shop