Deutsch | English | Francais




"(…) these are the earliest sound documents of Horowitz in existence. Horowitz's pianistic art is of the greatest freshness here: highly virtuosic and incredibly poetic at the same time - in short, genuine Horowitz!" (Pizzicato)

What is "Welte Mignon"?

17.60 € + VAT

order now
check-out
Help

order in your country
order with JPC

Reviews

Le Magazine Pianiste

0138-0 CD

The Welte Mignon Mystery Vol. XI

Vladimir Horowitz

today playing all his 1926 interpretations.
Works by Bach/Busoni, Bizet, Chopin, Horowitz, Liszt and Rachmaninov

EAN/barcode: 4009850013808

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Prélude No. 6 g-Moll op. 23,5Sergey Rachmaninov (1873 - 1943)
Vladimir Horowitz
3:34
2Moment exotiqueVladimir Horowitz (1903 - 1989)
Vladimir Horowitz
2:25
3Virtuosische Fantasie über Themen aus Bizet′s Oper "Carmen"Georges Bizet (1838 - 1875)
Vladimir Horowitz (1903 - 1989)
Vladimir Horowitz
4:01
4Liebesbotschaft (Love′s Message), Transkriptionen nach Schuberts "Schwanengesang" D 957, 1Franz Liszt (1811 - 1886)
Vladimir Horowitz
3:06
5Valse oubliée No. 1 aus "Trois Valses oubliées"Franz Liszt (1811 - 1886)
Vladimir Horowitz
2:24
6Prélude No. 16 G-Dur op. 32, 5 & No. 23 gis-Moll op. 32, 12Sergey Rachmaninov (1873 - 1943)
Vladimir Horowitz
5:34
7Toccata C-Dur, Adagio und FugeJohann Sebastian Bach (1685 - 1750)
Ferruccio Busoni (1866 - 1924)
Vladimir Horowitz
10:54
8Mazurka No. 21 cis-Moll op. 30, 4Frédéric Chopin (1810 - 1849)
Vladimir Horowitz
3:34
9Mazurka No. 40 f-Moll op. 63, 2 & Mazurka No. 41 cis-Moll op. 63, 3Frédéric Chopin (1810 - 1849)
Vladimir Horowitz
3:29
10Präludium und Fuge D-DurJohann Sebastian Bach (1685 - 1750)
Ferruccio Busoni (1866 - 1924)
Vladimir Horowitz
10:14
11Fantasie von Liszt über Mozarts Oper "Figaro", bearbeitet von Ferruccio BusoniFranz Liszt (1811 - 1886)
Ferruccio Busoni (1866 - 1924)
Vladimir Horowitz
13:49
12Étude F-Dur op. 10, 8 & Étude Ges-Dur op. 10, 5 ("Black Keys")Frédéric Chopin (1810 - 1849)
Vladimir Horowitz
3:54

total playing time: 69:06

Reviews

Pianiste (07/01/2011):

LES LEÇONS DU PASSÉ
La magie des Welte-Mignon
Debussy, Ravel, Mahler, Einecke, Grieg, Granados… jouent leurs œuvres.

Vous aimeriez entendre Ravel, Debussy, Strauss, Saint-Saëns, Reger jouant sur un piano d'aujourd'hui leurs propres Oeuvres? Et que diriez-vous aussi d'une restitution « parfaite » des interprétations des premiers Horowitz, Fischer, Lhévinne et autres Schnabel? Le label allemand Tacet propose une anthologie des rouleaux gravés par le procédé Welte-Mignon. more...

Klassik heute (02/09/2009):

Man darf es getrost wiederholen: Zu loben ist die Tacet-Initiative, die alten Rollen-Aufnahmen namhafter Interpreten auf einem hochwertigen, „modernen“ Konzertflügel gleichsam auf Ohrenhöhe zeitgenössischen Klangniveaus zu heben. more...

Stuttgarter Zeitung (01/13/2009):

Wer diese im Winter 1926 auf einem Welte- Mignon-Flügel eingespielten ersten Aufnahmen des jungen Horowitz hört, versteht, dass der 23-Jährige mit seinem kometengleichen Erscheinen die Klavierwelt diesseits und jenseits des Atlantiks in Erstaunen versetzte. Die technische Perfektion ist stupend. In Liszt/Busonis haarsträubend schwieriger Fantasie über Mozarts Oper „Figaro“, aber auch in der eigenen Fantasie über Melodien aus Bizets „Carmen“ stellt Horowitz unter Beweis, dass ihm nichts zu schwer war. Glänzender noch als diese Bravourstücke ist der sirenengleiche Zauber, den er in Liszts erster Valse oubliée oder in Chopins mit höchster Brillanz elegant über die schwarzen Tasten des Klaviers dahinhuschender Étude op. more...

Pforzheimer Zeitung (01/07/2009):

(...) Ergänzend dazu ist bei TACET eine klanglich hervorragende Überspielung von Rollenaufnahmen von Horowitz erschienen, die ihn mit Werken von Rachmaninoff, Liszt und Chopin in dern 1920er-Jahren als himmelstürmenden Virtuosen zeigen. more...

Pizzicato (01/01/2009):

Von Vladimir Horowitz gibt es jede Menge historischer Aufnahmen, und die klingen dann eben auch ′historisch′. Nun hat Horowitz aber auch seinen Teil zu dem etwa 4500 Titel umfassenden Katalog beigetragen, der von 1904 bis 1932 von Welte auf Klavierrollen festgehalten wurde. more...


Back | Print | Go up   You are here: Home | Catalogue / Shop