Deutsch | English | Francais




"It is as if Theodor Leschetisky - an important pianist and composer at the time - is actually sitting at the Steinway keyboard." (Audiophile Audition)

"Exciting Time-Travelling
(…) this recording [is] a highly interesting, fascinating document. And, at the same time, an artistic thorn with which one might occasionally prick certain contemporaries who merely play each note as written." (klassik.com)

What is "Welte Mignon"?

17.60 € + VAT

order now
check-out
Help

order in your country
order with JPC

Reviews

Empfohlen von klassik.comLe Magazine Pianiste

0177-0 CD

The Welte Mignon Mystery Vol. XIII

Theodor Leschetizky

today playing his 1906 interpretations.
Works by Leschetizky, Chopin, Mozart and Heller

EAN/barcode: 4009850017707

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Fantasie c-Moll KV 475Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Theodor Leschetizky
13:15
2Prélude op. 81, 3 G-DurStephen Heller (1813 - 1888)
Theodor Leschetizky
1:16
3Prélude op. 81, 10 cis-MollStephen Heller (1813 - 1888)
Theodor Leschetizky
0:57
4Nocturne Nr. 8 op. 27,2 Des-DurFrédéric Chopin (1810 - 1849)
Theodor Leschetizky
6:26
5Polonaise Nr. 9 op. 71, 2 B-DurFrédéric Chopin (1810 - 1849)
Theodor Leschetizky
6:09
6"Souvenirs d′Italie" op. 39, 1"Barcarolle" a-MollTheodor Leschetizky (1830 - 1915)
Theodor Leschetizky
6:48
7"La Source", Etüde op. 36, 4 A-DurTheodor Leschetizky (1830 - 1915)
Theodor Leschetizky
2:52
8Arabesque en forme d′étude (Caprice) op. 45, 1 As-DurTheodor Leschetizky (1830 - 1915)
Theodor Leschetizky
1:42
9"L′Aveu" op. 31, 1 As-DurTheodor Leschetizky (1830 - 1915)
Theodor Leschetizky
4:10
10Mazurka op. 24, 2 Es-DurTheodor Leschetizky (1830 - 1915)
Theodor Leschetizky
4:05
11"Souvenirs d′Italie" op. 39, 3"Canzonetta Toscana all′antica"Theodor Leschetizky (1830 - 1915)
Theodor Leschetizky
2:41
12Impromptu op. 2, 1"Les deux Alouettes" As-DurTheodor Leschetizky (1830 - 1915)
Theodor Leschetizky
3:07

total playing time: 54:23

Reviews

Pianiste (07/01/2011):

LES LEÇONS DU PASSÉ
La magie des Welte-Mignon
Debussy, Ravel, Mahler, Einecke, Grieg, Granados… jouent leurs œuvres.

Vous aimeriez entendre Ravel, Debussy, Strauss, Saint-Saëns, Reger jouant sur un piano d'aujourd'hui leurs propres Oeuvres? Et que diriez-vous aussi d'une restitution « parfaite » des interprétations des premiers Horowitz, Fischer, Lhévinne et autres Schnabel? Le label allemand Tacet propose une anthologie des rouleaux gravés par le procédé Welte-Mignon. more...

Pforzheimer Zeitung (11/04/2009):

Als Lehrer hat er so bedeutende Pianisten wie Ignacy Jan Paderewski, Artur Schnabel oder Mieczyslaw Horszowski betreut. Damit ist Theodor Leschetizky in die Geschichte des Klavierspiels eingegangen. Eine bei TACET erschienene CD mit Rollenaufnahmen des Pianisten demonstriert seine Klasse, aber auch das Vermögen Leschetizkys gehaltvolle Salonmusik zu schreiben. more...

Audiophile Audition (10/12/2009):

It is as if Theodor Leschetisky - an important pianist and composer at the time - is actually sitting at the Steinway keyboard.

This is another in the fine series of reissues of Welte Mignon piano rolls from Tacet. more...

Pizzicato (10/01/2009):

Der polnische Pianist und Komponist Theodor Leschetizky (1830-1915) studierte noch bei Carl Czerny und Simon Sechter in Wien. Er selbst unterrichtete bereits mit 14 Jahren und machte sich als Konzertvirtuose einen Namen. more...

Klassik heute (09/22/2009):

Gegen die energischen technischen Bemühungen, alte Klavierrollen-Dokumente auf heutigem Klangniveau zu neuem Leben zu erwecken, ist nichts einzuwenden. Im Gegenteil: der lauschende Blick zurück in die Urzeiten der mechanischen Tonaufzeichnung sollte für jeden, der sich etwas eingehender mit Musik und all ihren interpretatorischen Verbindlichkeiten befasst, zur angenehmen Pflicht werden. more...

klassik.com (08/16/2009):

(… ) diese Aufnahme [ist] ein hoch interessantes, faszinierendes Dokument. Und gleichzeitig ein künstlerischer Stachel, mit dem man manch notengetreuen Zeitgenossen durchaus mal piksen dürfte.
--> Original-Artikel. more...

Stuttgarter Zeitung (08/11/2009):

Alte Schule

Weiter ins 19. Jahrhundert zurück als das Spiel Theodor Leschetizkys auf dem Welte-Mignon-Flügel führen uns wenige Tonaufnahmen – und klingen dank der modernen Technik doch wie von heute. more...

Journal Frankfurt (07/01/2009):

Das Label Tacet hat eine interessante Reihe, in der jetzt die Interpretationen von Theodor Leschetizky erschienen sind. Wie geht das? Der lebte schließlich von 1830 bis 1915. Die Antwort: Welte-Mignon. Jene Lochstreifen-Maschinen, die Anfang des 20. more...


Back | Print | Go up   You are here: Home | Catalogue / Shop