Shopping cart
(0 Articles)

 

Es dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben, daß Wojciech Rajskis 'Außenseiter-Zyklus' auf dem kleinen, aber bekanntlich sehr feinen Tacet-Label zu den faszinierendsten Beethoven-Einspielungen nicht nur der jüngeren Vergangenheit gehört: Sein vergleichsweise kleines Orchester legt Aspekte und Details in der Partitur frei, die sonst leicht überhört werden und so die wohl meistgespielten Symphonien der Musikgeschichte doch nochmal neu erfahren lassen. Für die "Pastorale" mit ihren zarten Landschaftsmalereien und Bauerntänzen gilt das ganz besonders. Natürlich klingt der vierte Satz ("Donner. Sturm.") andernorts machtvoller, doch die lyrischen Momente sind dafür von außerordentlicher Durchsichtigkeit und seltener Schönheit. Das naturalistische Gegenstück zur "Fünften" hat wahrscheinlich trotz der unübersehbaren Menge an Aufnahmen nur selten ähnlich adäquate Behandlung erfahren… (2009/2017)
Janis Obodda


<< back