Warenkorb
(0 Artikel)

 

Gleiche Wellenlänge:
Seltener Fall, dass bei diesen Werken ein Streichquartett nicht den Zweiten Geiger aussperren muss; ein Glück, in diesem Fall: Wenn das Gaede-Trio und Markus Schirmer spielen, meint man zu hören, dass sich hier ein in sich vollständiges Ensemble und ein Solist auf gleicher Wellenlänge gefunden haben - und sich auch nicht vier Starsolisten gezwungenermaßen zurücknehmen. Das Konzerthafte an dieser Kammermusik wird ausgespielt, immer hoch kultiviert, und die Spannung aus kleiner Besetzung und großer Virtuosengeste sorgfältig ausgeschöpft. Der letzte Quantum an Brillanz und knackiger Attacke verliert sich im Klang der Frankfurter Festeburgkirche. So bleibt es ein bisschen klassisch-ausgewogen."
M.Kr.

<< zurück