Warenkorb
(0 Artikel)

 

0067-0 CD

Antonio Rosetti

Symphony D Major (Murray A19 / Kaul 13)
Piano Concerto G Major (Murray C3 / Kaul III:2)
Piano Concerto G Major (Murray C2 / Kaul III:1)
Symphony C Major (Murray A6 / Kaul 11)
Nerine Barrett, piano
Stuttgarter Kammerorchester, Johannes Moesus

EAN/barcode: 4009850006701

"Immer mehr Musikfreunde begeistern sich für den Mozert-Zeitgenossen Antonio Rosetti aus dem Bayerischen Wallerstein. Nach etlichen Hornkonzerten und einigen kostbaren Sinfonien erscheinen erstmals zwei Klavierkonzerte, von denen eines - auch dies eine Seltenheit - Rosetti gemeinsam mit seiner Schülerin Nanette von Schaden komponierte. Ein spielfreudiges Stuttgarter Kammerorchester, eine Solistin (Nerine Barrett), die das Timbre Rosettis aufs Vorzüglichste trifft und ein Dirigent, dem diese Musik ganz offenbar (am Herzen) liegt, zeichnen diese Aufnahme aus. Sie sollte in keiner Diskothek fehlen." (Kundenrezension)

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Symphony D Major (Murray A19 / Kaul 13)Allegro assaiAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
5:05
2 Adagio non moltoAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
4:06
3 PrestoAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
3:02
4Piano Concerto G Major (Murray C3 / Kaul III:2)Allegro con brioAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Nerine Barrett
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
10:08
5 Adagio non troppoAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Nerine Barrett
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
6:16
6 Rondo. AllegrettoAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Nerine Barrett
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
5:40
7Piano Concerto G Major (Murray C2 / Kaul III:1)Allegro moltoAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Nerine Barrett
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
9:05
8 Romance. Adagio non tantoAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Nerine Barrett
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
3:49
9 Rondeau. AllegrettoAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Nerine Barrett
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
5:07
10Symphony C Major (Murray A6 / Kaul 11)Adagio maestoso - Allegro moltoAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
9:10
11 AdagioAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
4:19
12 Menuetto fresco non AllegrettoAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
3:42
13 PrestoAntonio Rosetti (1750 - 1792)
Johannes Moesus
Stuttgarter Kammerorchester
5:50

Gesamtspielzeit: 76:50

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

Diapason (01. 12. 2006):

Au début des années 2000, Johannes Moesus a gravé avec le Symphonique de Hambourg deux disques Rosetti baptisés "Orchestral works vol. I & Il", comme s′il s′agissait du début d′une grande anthologie sinon d′une intégrale (MDG, cf, n° 505). mehr...

KulturSPIEGEL (15. 01. 2000):

"... Aufregend ist schon der Beginn der CD: Nicht erst Beethoven ließ eine Sinfonie (seine erste) mit einem Dominantseptakkord beginnen, sondern bereits Rosetti. Danach präsentieren sich die Sinfonien als Inbegriff des "Sturm und Drang" in der Musik: virtuos, rasant und brillant. mehr...

International Record Review (01. 01. 2000):

"... this is no vanity disc, pandering to the obsessions of some misguided group of nerds. Rosetti is well worth promoting. ... mehr...

Fanfare (01. 01. 2000):

"... The sound of the TACET recording is of demonstration quality ... The notes, by Sterling E. Murray, president of the International Rosetti society, are very thorough. mehr...

MDR Kultur (01. 01. 2000):

"... Das präzis, einfühlsam und klangschön musizierende Stuttgarter Kammerorchester unter Johannes Moesus musiziert zusammen mit der fabelhaften Pianistin Nerine Barrett (2) Sinfonien und 2 Klavierkonzerte von Rosetti. mehr...

Concerto (01. 01. 2000):

"...Um keinen Zweifel aufkommen zu lassen: Eine historische Spielweise ist hier nach wie vor nicht zu hören. Trotzdem, oder gerade weil sich die Interpretation der Sinfonien durch Johannes Moesus und das Stuttgarter Kammerorchester so positiv von der Masse abhebt, erweckt dieser Nachwuchsdirigent große Hoffnungen. mehr...

Fanfare (01. 01. 2000):

"(...) Der Klang der TACET-Aufnahme hat Vorzeigequalität ... Die von Sterling E. Murray, dem Präsidenten des Internationalen Rosetti-Vereins, geschriebenen Beiheftnotizen sind sehr gründlich. Die Interpretation ist erstklassig. mehr...