Warenkorb
(0 Artikel)

 

Preis der deutschen Schallplattenkritik - Bestenlisteclassicstoday.com

0078-0 CD

Abegg Trio Series Vol. VI

Beethoven
Piano Trios Vol. III

Piano Trio in E flat major op. 70,2
14 Variations in E flat major on a original theme op. 44
10 Variations on Wenzel Müller’s song „I am Kakadu the tailor“ op. 121a / Abegg Trio

EAN/barcode: 4009850007807

Mit großer Spannung hat man die dritte und vierte Folge der Beethovenschen Klaviertrios mit dem Abegg-Trio erwartet. Und da sie nun erschienen sind, lässst sich resümieren: Die ersten Eindrücke haben nicht getrogen, die hohen Erwartungen werden bestätigt, das 1976 in Hannover gegründete Ensemble darf als eines der großen deutschen Klaviertrios gelten. (...)" (Fono Forum)

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Trio for piano, violin and violoncello in E flat major op. 70,2Poco sostenuto - Allegro ma non troppoLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Abegg Trio
9:10
2 AllegrettoLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Abegg Trio
5:03
3 Allegretto ma non troppoLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Abegg Trio
8:40
4 Finale. AllegroLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Abegg Trio
7:21
514 Variations in E flat major on a original theme op. 44Thema. Andante - Variations I - XIVLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Abegg Trio
12:58
610 Variations on Wenzel Müller’s song "I am Kakadu the tailor " op. 121aIntroduzione. Adagio assai - Thema. Allegretto - Variationen I - XLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Abegg Trio
16:29

Gesamtspielzeit: 59:50

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

Fono Forum (01. 01. 1999):

"Mit großer Spannung hat man die dritte und vierte Folge der Beethovenschen Klaviertrios mit dem Abegg-Trio erwartet. Und da sie nun erschienen sind, läßt sich resümieren: Die ersten Eindrücke (vgl. mehr...

(01. 01. 1999):

Über Beethovens Klaviertrios braucht nicht mehr gesungen zu werden, ihre Fülle an Originellem und ganz Unverwechselbarem spricht für sich. Dafür ist vom Abegg-Trio zu reden, das das Abenteuer einer Gesamtaufnahme begonnen hat und damit gegen große Konkurrenz antritt - und bestehen kann. Von Anfang an ist zu erleben, mit welcher Sorgfalt, welchem Ernst, welcher Tonkultur und Empfindungstiefe Gerrit Zitterbart (Klavier), Ulrich Beetz (Violine) und Birgit Erichson (Violoncello) zu Werke gehen. mehr...

Neue Musikzeitung (01. 01. 1999):

"Beethoven nach Maß
Nachdem über Beethovens originale Metronomangaben genügend gestritten worden ist, und dabei die abstrusesten Meinungen geäußert wurden - wie etwa die einer Halbierung der Zählzeiten zugunsten der "besseren" Spielbarkeit der angeblich überzogenen Tempi, kann man vielleicht wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkehren. mehr...

CD-Führer Klassik (01. 01. 1999):

"Als sein erstes vollgültiges Werk hat Beethoven drei Klaviertrios betrachtet, von denen hier eines erklingt - in Kombination mit dem "Geistertrio", dessen gespenstischer Mittelsatz zur Titulierung führte. mehr...