Warenkorb
(0 Artikel)

 

0110-5 Blu-ray

The Auryn Series

Franz Schubert

String Quintet C major D 956
Auryn Quartet
Christian Poltéra, Violoncello
TACET Real Surround Sound & stereo

EAN/barcode: 4009850011057

01103 Diagramm

"Das für seine weitsichtige und anspruchsvolle Repertoirepotitik bekannte Label TACET sucht mit dem neuen Medium auch nach neuen Möglichkeiten, den Hörraum für das musikalische Erlebnis zu nutzen. Andreas Spreer, Chef des Labels. Und Tonmeister dieser Aufnahme, lässt den Hörer mitten zwischen den Musikern Platz nehmen: gegenüber der Viola, mit den Violinen vorne links und rechts und den beiden Celli hinter den Schultern. Sicherlich ist diese Anordnung ungewöhnlich und daher auch gewöhnungsbedürftig. Doch welche Plastizität Schuberts wunderbares - und wunderbar gespieltes - Streichquintett auf diese Weise erlangt! Die Themen stehen auch dank der meisterhaften Interpretation quasi greifbar im Raum. Die Struktur des Werkes wird intuitiv deutlich, und das Attribut 'durchhörbar' müsste nach dieser Einspielung eigentlich neu definiert werden." (Kulturspiegel) "(…) Haben Sie sich jemals gefragt, wie es wäre, in so einem Kammermusikensemble zu spielen? Nun dürfen Sie Ihr Instrument aussuchen und sich neben den entsprechenden Lautsprecher setzen. Sie kriegen dann einen ganz guten Eindruck!" (Audiophile Audition)

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1String Quintet in C major D 956 op. posth. 163Allegro ma non troppoFranz Schubert (1797 - 1828)
Auryn Quartet
Christian Poltéra
20:18
2String Quintet in C major D 956 iAdagioFranz Schubert (1797 - 1828)
Auryn Quartet
Christian Poltéra
13:18
3 Scherzo. Presto . Andante sostenutoFranz Schubert (1797 - 1828)
Auryn Quartet
Christian Poltéra
9:27
4 AllegrettoFranz Schubert (1797 - 1828)
Auryn Quartet
Christian Poltéra
9:48

Gesamtspielzeit: 52:53

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

Pizzicato (01. 01. 2015):

--> original Review

This stunning recording from 2001 is since that year a point of reference of the disturbing work: Auryn Qartet and Poltéra are at an expressive peak here, giving the music’s gentle melodies and the numerous dark sides a haunting character. mehr...

Pizzicato (18. 11. 2014):

--> zum Original-Artikel

Nachdem das Auryn Quartett alle Schubert Quartette für cpo aufgenommen hatte, entstand 2001 eine Aufnahme des Quintetts D 956 bei Tacet. mehr...