Warenkorb
(0 Artikel)

 

Le Magazine Pianiste

0146-0 CD

The Welte Mignon Mystery Vol. VII

Artur Schnabel

today playing his 1905 interpretations. Selected works by Josef Strauß, Schubert, Lanner, Brahms, Chopin, Weber and J. S. Bach

EAN/barcode: 4009850014607

Dies ist keine historische Aufnahme. Aber die Musik, die man hört, ist die historisch originale (in allen Feinheiten) genaue Interpretation von damals. Und das Mysterium: Der Interpret von damals war bei der neuen Aufnahme präsent, ohne selbst anwesend zu sein. Es spielt ein moderner Steinway-Flügel. Noch nie klang Musik aus den Welte-Mignon-Speichern so richtig und gut. Dank der vielgelobten TACET-Aufnahmetechnik. Und weil zuvor die Welte-Mignon-Speicher und die Reproduktionsmechanik (erstmals vom besten Fachkönner) neu justiert wurden. Und damit aufnahmereif für die Ansprüche von TACET. (Welte-Mignon ist eine Erfindung von 1904). Das Welte-Mignon-Mysterium kann nun unverfälscht zu uns sprechen.

Was ist "Welte Mignon"?

Video über das Welte Mignon Reproduktionsklavier mit dem Experten Hans W. Schmitz

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Dorfschwalben aus Österreich, Walzer op. 164Josef Strauß (1827 - 1870)
Artur Schnabel
8:17
2Impromptudes op. 90Nr. 4 As-Dur (D 899)Franz Schubert (1797 - 1828)
Artur Schnabel
7:32
3Altwiener WalzerJosef Lanner (1801 - 1843)
Artur Schnabel
5:54
4Valses nobles op. 77 (D 969)Nr. 1 - 6, 8 - 10 , 12Franz Schubert (1797 - 1828)
Artur Schnabel
7:39
5Klavierstücke op. 119Nr. 3 Intermezzo C-DurJohannes Brahms (1833 - 1897)
Artur Schnabel
1:31
6Etüden op. 25Nr. 2 f-MollFrédéric Chopin (1810 - 1849)
Artur Schnabel
1:19
7Aufforderung zum Tanz, Walzer op. 65Carl Maria von Weber (1786 - 1826)
Artur Schnabel
10:45
8Englische SuitenGigue e-MollJohann Sebastian Bach (1685 - 1750)
Artur Schnabel
2:54
9Etüden op. 10Nr. 5 Ges-DurFrédéric Chopin (1810 - 1849)
Artur Schnabel
1:43
10Nocturne g-Moll op.15 Nr. 3Frédéric Chopin (1810 - 1849)
Artur Schnabel
4:54
11Drei Klavierstücke D 946Nr. 2 Es-DurFranz Schubert (1797 - 1828)
Artur Schnabel
8:31
12Toccata G-Dur BWV 916Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
Artur Schnabel
1:59

Gesamtspielzeit: 63:03

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

Pianiste (01. 07. 2011):

LES LEÇONS DU PASSÉ
La magie des Welte-Mignon
Debussy, Ravel, Mahler, Einecke, Grieg, Granados… jouent leurs œuvres.

Vous aimeriez entendre Ravel, Debussy, Strauss, Saint-Saëns, Reger jouant sur un piano d'aujourd'hui leurs propres Oeuvres? Et que diriez-vous aussi d'une restitution « parfaite » des interprétations des premiers Horowitz, Fischer, Lhévinne et autres Schnabel? Le label allemand Tacet propose une anthologie des rouleaux gravés par le procédé Welte-Mignon. mehr...

Audiophile Audition (01. 11. 2007):

The patented process for the Welte-Mignon reproduction of keyboard playing might be construed either as a sophisticated gimmick or a kind of musical time-machine that allows us a glimpse into the musical past as transposed to a modern, brilliant-sounding Steinway. mehr...

Partituren 13 (01. 11. 2007):

Die Welte-Mignon-Klänge aus dem Jahre 1905, die in der neuen Aufbereitung des Stuttgarter Tonmeisters Andreas Spreer aus dem Studio von heute zu kommen scheinen, werfen ein völlig neues Licht auf den damals gerade 23-jährigen Artur Schnabel. mehr...

Pizzicato (01. 10. 2007):

Les merveilleux rouleaux Welte-Mignon sont à nouveau disponibles, et voici un portrait très complet du pianiste Arthur Schnabel, qui était aussi renommé en tant qu′interprète qu′en tant que pédagogue. mehr...

Stuttgarter Zeitung (18. 09. 2007):

Wie es wirklich klang

Der Stuttgarter Tonmeister Andreas Spreer entlockt den hundert Jahre alten Welte-Mignon-Rollen Klänge, die aus dem Studio von heute zu kommen scheinen. Das wirft ein völlig neues Licht auf den 1905 gerade 23-jährigen Arthur Schnabel. mehr...