Shopping cart
(0 Articles)

 

"Die Polnische Kammerphilharmonie und Wojciech Rajski haben für das Röhren-puristische Tacet-Label schon eine sehr frische Mozart-LP eingespielt; nun kommt eines der echten Schwergewichte des klassischen Repertoires. Beethovens „Siebte“ ist mit ihrem zwar augenscheinlich sehr formalen, doch architektonisch äußerst kühnen Aufbau vielleicht die Krönung der Gattung überhaupt (jedenfalls in ihrer ursprünglichen Form). Die sehr straffe, sehr klare, mithin sehr durchhörbare Einspielung des polnischen Ensembles läßt Beethovens geniale Konstruktion sehr schön zu Tage treten: Keinerlei romantisierenden Vorhänge verhüllen das Bild. Das Orchester ist im Vergleich zu den meisten existierenden Einspielungen sehr klein – das jedoch ist keinesfalls ein Nachteil. Die Besetzung dürfte derjenigen der Beethovenzeit sogar sehr nahe kommen, und es ist gerade die Schlankheit des Klangkörpers, die den Reiz dieser Aufnahme ausmacht! – Selbstverständlich ist auch diese Tacet-LP vollständig in transistorfreier Analogtechnologie entstanden, bis hinunter zu den über 50 Jahre alten Röhrenmikrophonen (Neumann M 49!). (2006) "

<< back