Shopping cart
(0 Articles)

 

"Man kann trefflich darüber streiten, ob es seriös ist, aus den wenigen Skizzen und Fragmenten die "Urfassung" von Janáceks Streichquartett "Kreutzer-Sonate", das zunächst als Klaviertrio konzipiert war, zu erstellen (es handelt sich um die Rekonstruktion der Trio-Urfassung nach dem Streichquartett von 1923, vorgenommen von Michal Hájku). Hochinteressant und hörenswert ist das Ergebnis allemal, ob man nun das Streichquartett im Ohr hat oder nicht. Das experimentierfreudige Abegg Trio macht den Vergleich möglich. Gekoppelt ist das Stück mit einer spielerisch und intellektuell prachtvollen Darstellung des autobiographisch getönten Klaviertrios von Smetana."

<< back