Shopping cart
(0 Articles)

 

Von Vladimir Horowitz gibt es jede Menge historischer Aufnahmen, und die klingen dann eben auch ′historisch′. Nun hat Horowitz aber auch seinen Teil zu dem etwa 4500 Titel umfassenden Katalog beigetragen, der von 1904 bis 1932 von Welte auf Klavierrollen festgehalten wurde. TACET bringt also jetzt eine alte Einspielung in neuem Sound heraus und man soll′s dem Label danken, denn dies sind die frühesten Tondokumente, die von Horowitz existieren. Horowitz′ Klavierkunst ist hier von größter Frische: hoch virtuos und zugleich ungemein poetisch, echter Horowitz halt!

<< back