Shopping cart
(0 Articles)

 

Hier etwas erfreuliches: der Grazer Pianist Markus Schirmer hat seine Serie mit Beethovens Klaviersonaten fortgesetzt, die Aufnahmen der frühen Sonaten wurde ja bei uns mit dem Pasticciopreis ausgezeichnet, jetzt sind die Sonaten op 31 Nr.1 und 3 sowie die Waldstein Sonate erschienen, die CD ist praktisch noch warm vom Presswerk gewesen, als ich sie gestern auf den Plattenteller legte. Schirmer hat sich da auf ein Ringen mit den Leuchttürmen der Klaviermusik eingelassen, um so spannender die Frage, ob er diesen noch etwas Individuelles abringen konnte, eine Aufgabe die ebenso unmöglich scheint, als wolle man der „Glocke“ von Friedrich Schiller unerhört Neues abringen. Aber Beethoven ist glücklicherweise nicht Schiller und Markus Schirmer ist Markus Schirmer. Die Leichtigkeit und Eleganz mit der er diesen abendländischen Schatz hebt, als hätte er kein Gewicht, lässt keine Wünsche offen. Purer Genuß.
Helmut Jasbar, Ö 1 "Pasticcio"

<< back