Shopping cart
(0 Articles)

 

Die frühen Sonaten Beethovens hat der Österreicher Markus Schirmer mit den Opera 13 und 2 Nr.2 und 3 bereits eingespielt. Nun lässt er drei der mittleren Periode folgen. Und wieder besticht sein Spiel durch das Unprätentiöse, das Bedachte und die Präzision der Noten von Beethovens Musik. Dabei hört man vor allem Beethoven - und so soll es sein! Dass Schirmer ein wunderbarer Klangausdeuter und brillanter Interpret ist, steht dem nicht gegenüber, sondern geht damit einher. Schirmer spielt einen wunderbaren Beethoven, einen, dem der Zuhörer mit Leichtigkeit folgen kann. Dass hier und da wunderbare Rubato-Einfälle, wunderbar gesetzte Akzente zu hören sind, verstärkt diesen Eindruck nur noch. Eine mustergültige Beethoven-Einspielung.
Carsten Dürer

<< back