Shopping cart
(0 Articles)

 

Article not available

See reviews for this production

EigenArt 1007-0 CD

Andreas Lucewicz

Unbekannte Klavierwerke von Schubert, Schumann, Janáček und Brahms
Andreas Lucewicz, Klavier

EAN/barcode: 4009850100706

"Unknown Piano Works” is the title of this CD, on which the pianist never for one moment is self-indulgent or succumbs to his love of escapades, but works thoughtfully and carefully ... Janácek’s breathtaking Sonata 1.X. of 1905 is something you can’t get enough of, particularly as here Lucewicz even surpasses an expert like András Schiff... (FonoForum)

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Sonate in e D 566ModeratoFranz Schubert (1797 - 1828)
Andreas Lucewicz
8:14
2 AllegrettoFranz Schubert (1797 - 1828)
Andreas Lucewicz
8:02
3Gesänge der Frühe op. 1331. Im ruhigen TempoRobert Schumann (1810 - 1856)
Andreas Lucewicz
3:36
4 2. Belebt, nicht zu raschRobert Schumann (1810 - 1856)
Andreas Lucewicz
2:43
5 3. LebhaftRobert Schumann (1810 - 1856)
Andreas Lucewicz
2:25
6 4. BewegtRobert Schumann (1810 - 1856)
Andreas Lucewicz
3:20
7 5. Im Anfang ruhiges, im Verlauf bewegtes TempoRobert Schumann (1810 - 1856)
Andreas Lucewicz
3:33
8Sonate 1.X.1905 "Von der Straße"1. Die AhnungLeo? Janáček (1854 - 1928)
Andreas Lucewicz
5:59
9 2. Der TodLeo? Janáček (1854 - 1928)
Andreas Lucewicz
8:16
10Variationen über ein eigenes Thema op. 21 Nr. 1Johannes Brahms (1833 - 1897)
Andreas Lucewicz
18:56

total playing time: 65:25

See reviews for this production

Stereo (01/01/1996):

"... entscheidend ist der Inhalt. Und der stimmt hier.Schuberts Sonatenfragment D566 zum Beispiel, in dem der Komponist wieder einmal keine Vorstellung vom Ziel des Werkes zu haben scheint, und in dem der Stillstand der Musik doch so zauberhafte Momente hervorbringt. more...

Fono Forum (01/01/1996):

" ′Unbekannte Klavierwerke′ ist diese CD betitelt, auf der ein Pianist der Neigung zur Eskapade keine Sekunde nachgibt, sondern überlegt, ja denkend an die Arbeit geht... Janáceks atemberaubende Sonate 1.X.1905 mag man gar nicht oft genug hören, zumal Lucewicz hier sogar einen Könner wie András Schiff übertrifft...". more...

Fono Forum, japanische Ausgabe (01/01/1996):

"... Eine der schönsten, tiefsinnigsten Klavieraufnahmen der letzten Zeit ist Lucewicz hier gelungen.". more...

Lübecker Nachrichten (01/01/1995):

"... Andreas Lucewicz wurde im Frühjahr in der Lübecker Hochschule mit Svjatoslav Richter gefeiert. Den Pianisten darf man sich merken: In seiner sensiblen Art holt er unbekanntere Werke von Schubert, Schumann, Janácek und Brahms aus der Versenkung.". more...