Panier
(0 Articles)

 

"...Durch einen ganz anderen Kosmos führt eine Doppel-CD, die beim Stuttgarter Label Tacet erschienen ist: durch die Welt des György Ligeti. Von den fünf Stücken für Klavier zu vier Händen bis zum ′Kanon′ aus dem dritten Band der Etüden präsentiert die Aufnahme das gesamte Schaffen Ligetis für Klavier und Cembalo. 60 Jahre Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts werden so aufgerollt: von den Anfängen 1942, als sich Ligeti noch stark an Bartòk und Kodaly orientierte, über die ersten eigenständigen Meisterwerke wie die ′Musica Ricercata′ aus den Jahren 1951-1953 bis hin zu den Etüden, von denen bisher 18 vorliegen. Die Pianistinnen Erika Haase und Carmen Piazzini führen durch Ligetis Werk, das sich in der klanglichen Beschränkung auf das Tasteninstrument immer tonal ausrichtet, Strömungen des 20. Jahrhunderts aufsaugt, ebenso wie es sich an der musikalischen Tradition etwa des Barock orientiert. Typisch hierfür sind etwa die drei Stücke für Cembalo: ′Continuum′ etwa erinnert in seiner Flächigkeit an Minimal Music, während sich die ′Passacaglia ungherese′ aus dem Jahr 1978 mit der tradierten Variationsform auseinander setzt. Und der ′Hungarian Rock′ nimmt - wie es der Name schon sagt - Strömungen der Rockmusik auf, mit den ostinaten Bässen und einer Melodik, die sich aus musikalischen Formeln, ′Riffs′, zusammensetzt. Eine spannende Auseinandersetzung mit einer der wichtigsten Figuren der neuen Musik."
Ralf Döring

<< retourner