Panier
(0 Articles)

 

"...Seit der faszinierenden, wenn auch in ihrem romantisierenden Zugriff so heute nicht mehr möglichen Einspielung Edwin Fischers aus den 30er Jahren ist eine Reihe guter, zum Teil phänomenaler Gesamtaufnahmen auf dem Klavier entstanden, mit Glenn Gould oder Friedrich Gulda seien nur zwei davon erwähnt. Koroliov setzt diese große Interpretationstradition bruchlos fort, mit einem durchaus eigenständigen Ansatz, der zum einen auf glasklare Linien und Strukturen aus ist, Bach gleichsam unter das Vergrößerungsglas des Analytikers legt, der zum anderen und gleichzeitig aber einer durchaus romantisch angehauchten Haltung Raum gibt - für mich eine ideale Mischung von Herz und Kopf... Es ist an der Zeit, dass Koroliov endlich als einer der großen Bach-Interpreten, überhaupt als einer der wichtigen Pianisten unserer Zeit angemessen gewürdigt wird, sein Name ist sehr zu Unrecht viel zu wenig bekannt... Die phantastische Aufnahme ist bei TACET erschienen."
Oswald Beaujean

<< retourner