Panier
(0 Articles)

 

"Himmelfahrt" ist ebenso als "Vatertag" bekannt - und zu dem gehört bei anständigem Wetter auch ein Ausflug ins Grüne. Schließlich liegt dieser Tag auf jeden Fall im Mai und nicht mehr im launischen April. Der Mai wird auch in sämtlichen Volksliedern als "absolut frühlingssicher" gepriesen: laue Luftzüge, junges Grün, aufspringende Blüten... doch lassen wir das "Sächsische Vokalensemble" den Frühling bejubeln: das hat nämlich die CD aufgenommen, die wir Ihnen hiermit - ebenso wie den Frühling - ans Herz legen wollen! (...)
Der Chor, das ist das "Sächsische Vokalensemble" unter der Leitung von Matthias Jung. Das Ensemble besteht aus 22 Sängerinnen und Sängern, die sich das Wesen der Mendelssohn-Lieder zu eigen gemacht haben: sie nehmen sie schlicht, klar, gehen sehr liebevoll mit dem Text um - der ausgezeichnet verständlich ist - und liefern die in den Partituren geforderte Akzente gerade so, daß sie wirkungsvoll sind, jedoch nicht pathetisch aufgeblasen klingen. Im Beiheft wird Johann Friedrich Reichhardt mit einem Satz aus seinem "Musikalischen Almanach" von 1796 zitiert: "Das Lied soll der einfache musikalische Ausdruck einer bestimmten Empfindung seyn", heißt es dort. Genau diesen Ton trifft das "Sächsische Vokalensemble". (...)
Auf der CD sind auch zwei Erstaufnahmen: eine Vertonung des Schiller-Gedichtes "Die Frauen und die Sänger". Und ein "Festlied zu Zelters 70. Geburtstag". Friedrich Zelter war der Wegbereiter des Chorlebens im ausgehenden 18. und frühen 19. Jahrhundert. Mendelssohn war sein Schüler - und da ist ein solches Ständchen natürlich nicht verwunderlich. Die Worte sind übrigens von Johann Wolfgang von Goethe. (...)"
Gisela Walther

<< retourner