Panier
(0 Articles)

 

"(...) Dem Chor gelingt es hervorragend, den Charakter jedes einzelnen Liedes zu vermitteln und dennoch eine gewisse Einheitlichkeit zu bewahren. Dabei erweisen sich die Kompositionen als dankbare Aufgabe. Die eingängige Melodik der scheinbar so schlichten Lieder wie "Abschied vom Walde" oder "Die Nachtigall" (op. 59) wird immer wieder durch kontrapunktische Kunstgriffe bereichert und lässt diese "volkstümlichen" Lieder zu echten Kunstliedern werden. Die Freude der Sänger überträgt sich besonders in den lebhaften Stücken, wie dem "Lerchengesang" op. 48. Hier kommt dem Chor der häufige Umgang mit virtuoser Barockmusik zugute, deren Lebendigkeit und Leichtigkeit sich auch auf diese romantische Musik übertragen lässt. Matthias Jung fordert dabei sehr schnelle Tempi und verbindet dadurch die einzelnen Strophen gut miteinander, was zu einem gelungenen Gesamteindruck führt. Die Einspielung wird durch ein informatives und übersichtlich gestaltetes Booklet komplettiert, das zudem eine Zeichnung des auch als Maler begabten Mendelssohn enthält."
Ulrich Barthel

<< retourner