Panier
(0 Articles)

 

"Organisten und Geigern sind auf Schallplatten Vergleiche verschiedener Instrumentarien nicht unbekannt. Die speziellen Möglichkeiten des Mediums erhöhen die Chancen, sich unter dem Eindruck verschiedener Klangcharaktere ein Urteil zu bilden. Tacet-Produzent Andreas Spreer und Gerrit Zitterbart, einer seiner Hauspianisten, sind mit dieser musikdidaktischen Publikation jedoch über ein programmatisches und instrumentales Nebeneinander hinausgegangen. Nur die im »Hauptteil« auf fünf Flügeln der Marken Yamaha (Debussy), Steinway (Strawinsky), Fazioli (Scriabin), Bösendorfer (Berg) und Bechstein (Stockhausen) gespielten Kompositionen repräsentieren den Normalfall einer wohlüberlegten Ausrüstungsvielfalt. Vorangestellt werden nämlich - und das ist der Clou der Platte! - in fünf Darstellungen die drei winzigen Klavierstücke von Boris Blacher aus dem Jahr 1947. Jazz-Elemente, angedeutetes kontrapunktisches Stirnrunzeln und eine Prise Sinnlichkeit sichern hier auf engstem Raum die Grundlage für einen an Nuancen interessierten Hörer, die Eigenheiten der fünf Instrumente anhand einer Satzfolge noch genauer ins Visier zu nehmen."

<< retourner