Panier
(0 Articles)

 

"Blütenduft und Sonnenschein; Hummeln brummen, und die Menschen treibt′s hinaus in die frei Natur. Die Lerchen trillern, und ein munteres Lied geht dem fröhlichen Landmann über die Lippen. Was mag da wohl los sein? Natürlich, der Kandidat hat′s erraten: Der Mai ist gekommen. - Ibolya Verebics, einer begnadeten jungen Sopranistin aus Ungarn, ist dieses Wunder zu verdanken, denn sie hat ihn angelockt, den Wonnemonat. "Komm lieber Mai" heißt eine neue Platte, in der die Siegerin des Pavarotti-Wettbewerbs (1988) Lieder von Mozart präsentiert. In hellem Jubel, mit geschliffener Linienführung und wunderschön modelliert; elegant und doch mit warmem Ausdruck; glockenrein intoniert. - Oder auf einen Nenner gebracht: Ibolya Verebics singt die Mozart-Lieder in vollendeter Natürlichkeit und wird damit zu einer idealen Interpretin... Am Klavier wird die Sängerin diskret und kompetent begleitet von ihrem Landsmann Csaba Végvári."

<< retourner