Panier
(0 Articles)

 

"(...) Gehören Sie auch zu den Liebhabern nostalgischer Radioapparate? Vielleicht besitzen Sie ja so einen unförmigen Holzkasten mit großen Drehrädern dran. Und mit Knöpfen, die man mit aller Kraft hineindrücken muss, um sich anschließend mehrere Sekunden zu gedulden, bis sich die Röhren innen aufheizen und das magische Auge aufleuchtet. Diese Prozedur hat ihre Berechtigung, denn man wird bei den Geräten aus der Zeit vor den Transistorradios mit einem ganz besonders feinen Klang belohnt, einem Klang mit großer Bassfülle und direkten, leicht scharfen Höhen.
Unsere CD des Tages ist etwas für alle, die diesen klanglichen Genüssen früherer Jahre nachtrauern. Die CD kommt vom Label "TACET", das hier mit Aufnahmetechniken aus den frühen Fünfziger Jahren arbeitet - "transistorfrei" nennt sich das Ganze. Aber auch wenn Sie weder Technik-Freak noch Liebhaber von Nostalgie-Radios sind, wird Sie unsere CD des Tages ansprechen, denn abgesehen von der tollen Klangqualität kann man sich der Musik dieser CD kaum entziehen: Mozarts kleiner Nachtmusik. (...)
Dass "Früher alles besser" war, scheint wohl auf die Aufnahmequalitäten von CDs zuzuteffen. Diese CD entstand mit einer Gerätekombination aus gut erhaltenen historischen Mikrofonen, einem Mischpult aus nostalgischen Röhrenverstärkern und einer analogen Bandmaschine. Kaum zu glauben, dass dies offenbar ein schöneres Klangprodukt gibt als die Aufnahmen nach neuester digitaler Technik, bei der wohl durch Umwandlung und Komprimierung, also aufgrund einer längeren Übertragungskette wohl etwas Wichtiges verloren geht. Denn die Aufnahme mit altem Equipment klingt vergleichsweise klar, direkt und geradezu ehrlich. Mit voluminösem Bass und präsenten Höhen. Auch das scharfe Geräusch, das beim Streichen der Saiten auf den Instrumenten entsteht, ist präsent und unverfälscht. Man hat das Gefühl, dass man mit dem Ohr näher dran ist an den Musikern der Polnischen Kammerphilharmonie. Und das lohnt sich, denn die überzeugen mit leidenschaftlichem und ebenso durchdachtem Spiel und machen unumstritten den größten Anteil am Erfolg dieser neuen CD aus. Die Polnische Kammerphilharmonie gehört nicht nur zu den besten Ensembles des Landes, sondern hat sich in den letzten Jahren weltweit einen sehr guten Ruf erspielt. Über 40 CDs gibt es bereits von diesem Orchester, das der Dirigent Wojciech Rajski vor über 20 Jahren gründete.
Was wäre also die CD des Tages mit der besonders gut gelungenen Aufnahmequalität von "TACET" ohne die Spitzenmusiker der Polnischen Kammerphilharmonie?
(...) Unsere CD des Tages ist ein Ohrwurm in gleich vielfacher Hinsicht: Sie bietet beliebte wie einprägsame Kompositionen Mozarts (...), die immer aufs Neue überraschen. Besonders, wenn Sie von einem Spitzenorchester wie der Polnischen Kammerphilharmonie mit so großer Spielfreude und Leichtigkeit gespielt werden, sind sie eine Wonne fürs Ohr.
Außerdem verwöhnt diese CD das Ohr mit einer überzeugenden Aufnahmetechnik, der transistorfreien Produktion, in der die gute alte Zeit des wohlig-warmen Röhrenmikrofons und die moderne Wiedergabe eine wunderbare Synthese eingehen."

<< retourner