Warenkorb
(0 Artikel)

 

Le Magazine Pianistewww.pizzicato.lu

0135-0 2 CDs

The Welte Mignon Mystery Vol. II

Felix Mottl

today playing his 1907 interpretations
Selected works by Wagner

EAN/barcode: 4009850013501

Dies ist keine historische Aufnahme. Aber die Musik, die man hört, ist die historisch originale (in allen Feinheiten) genaue Interpretation von damals. Und das Mysterium: Der Interpret von damals war bei der neuen Aufnahme präsent, ohne selbst anwesend zu sein. Es spielt ein moderner Steinway-Flügel. Noch nie klang Musik aus den Welte-Mignon-Speichern so richtig und gut. Dank der vielgelobten TACET-Aufnahmetechnik. Und weil zuvor die Welte-Mignon-Speicher und die Reproduktionsmechanik (erstmals vom besten Fachkönner) neu justiert wurden. Und damit aufnahmereif für die Ansprüche von TACET. (Welte-Mignon ist eine Erfindung von 1904). Das Welte-Mignon-Mysterium kann nun unverfälscht zu uns sprechen.

Was ist "Welte Mignon"?

Video über das Welte Mignon Reproduktionsklavier mit dem Experten Hans W. Schmitz

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
2 CDs 1
1LohengrinIntroductionRichard Wagner (1813 - 1883)
Felix Mottl
10:25
2ParsifalIntroductionRichard Wagner (1813 - 1883)
Felix Mottl
13:01
3Tristan und IsoldeIntroductionRichard Wagner (1813 - 1883)
Felix Mottl
10:02
4LohengrinThe Bridal ChorusRichard Wagner (1813 - 1883)
Felix Mottl
6:06
5 Elsa′s DreamRichard Wagner (1813 - 1883)
Felix Mottl
7:52
6ParsifalGood Friday MusicRichard Wagner (1813 - 1883)
Felix Mottl
10:27
2 CDs 2
1Tristan und IsoldeAct II, DuetRichard Wagner (1813 - 1883)
Felix Mottl
9:53
2The Mastersingers of NurembergThe Quieter Hearth At WinterRichard Wagner (1813 - 1883)
Felix Mottl
5:28
3 QuintetRichard Wagner (1813 - 1883)
Felix Mottl
4:43
4ParsifalTransformation Music & Entry of the Knights of the Holy GrailRichard Wagner (1813 - 1883)
Felix Mottl
10:12

Gesamtspielzeit: 88:43

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

Pianiste (01. 07. 2011):

LES LEÇONS DU PASSÉ
La magie des Welte-Mignon
Debussy, Ravel, Mahler, Einecke, Grieg, Granados… jouent leurs œuvres.

Vous aimeriez entendre Ravel, Debussy, Strauss, Saint-Saëns, Reger jouant sur un piano d'aujourd'hui leurs propres Oeuvres? Et que diriez-vous aussi d'une restitution « parfaite » des interprétations des premiers Horowitz, Fischer, Lhévinne et autres Schnabel? Le label allemand Tacet propose une anthologie des rouleaux gravés par le procédé Welte-Mignon. mehr...

(01. 11. 2006):

"(...)Aufführungen unter Felix Mottl sind zu nachwehenden Legenden geworden. Wir hätten heute eine noch sehr viel geringere Klangvorstellung von seiner Musiziergesinnung, wenn der gut Klavier spielende Dirigent nicht vor 100 Jahren im "Ton-Aufnahme-Studio" der Firma Welte-Mignon in Freiburg seine faszinierenden Interpretationen einem speziellen Walzen-Instrument "anvertraut" hätte. mehr...

AZ (13. 08. 2005):

So klang Wagner 1907 unter Mottl
"Nun kann man erahnen, wie Wagner um die Jahrhundertwende im Prinzregententheater klang. 1907 setzte sich der Münchner Hofkapellmeister Felix Mottl an ein Welte-Mignon-Klavier, das die individuellen Feinheiten seines Spiels auf Lochstreifen festhielt. mehr...

Pizzicato (01. 06. 2005):

Authentisches von gestern
"Irgendwie ist es schon unheimlich: Da erklingen auf einem Steinway von heute die Interpretationen des legendären (Dirigenten) Felix Mottl (1845-1911), die dieser 1907 im Welte-Mignon Verfahren, also auf Rollen eingespielt hat. mehr...

Crescendo (Belgium) (01. 04. 2005):

Les Rouleaux Welte-Mignon de Félix Mottl publiés par TACET
"Poursuivant sa série consacrée aux rouleaux Welte-Mignon, après un album Granados dont nous avons rendu compte dans crescendo n° 75, le label TACET nous offre cette fois l′intégralité du legs réalisé en 1907 par le grand chef d′orchestre et pianiste Felix Mottl. mehr...

klassik.com (30. 03. 2005):

--> Original-Artikel

(…) diese musikalische Zeitreise in Sachen Wagner ist eine sehr spannende Angelegenheit.. mehr...

WDR 3, Mosaik am Samstag (05. 03. 2005):

"Mottl, 1856 nahe Wien geboren, war einer der eifrigsten Vorbereiter der ersten Bayreuther Festspiele, bei denen er erstmals 1886 als Dirigent mitwirkte. Nach mehrjähriger Leitung des Philharmonischen Vereins Karlsruhe wurde Mottl 1903 Generalmusikdirektor in München, wo er am 2. mehr...