Warenkorb
(0 Artikel)

 

Aus dem Urnebel steigt alles auf: András Keller inszeniert Anton Bruckners „Dem lieben Gott“ gewidmete Neunte als spirituelles Erlebnis – vom flirrenden Misterioso bis zu selig-visionären Augenblicken.
Keller und sein Eliteorchester Concerto Budapest, von Tonmeister Andreas Spreer im „Real Surround Sound“ ungeheuer plastisch aufgefächert, legen hier einen Bruckner vor, der blüht, kämpft und leuchtet: kein erstarrtes Pathos, keine zähe Feierstunde.
Stattdessen entfaltet sich ein atemberaubendes Kolossalgemälde, ein weich und rund tönender Kosmos mit verblüffenden Fern-Effekten, grandiosen Klangballungen und erlösender Weltentrücktheit.

Otto Paul Burkhardt

<< zurück