Warenkorb
(0 Artikel)

 

0032-0 CD

The Koroliov Series Vol. III

Flüchtige Visionen

Sergej Prokofieff: Sarkasmen op. 17, Flüchtige Visionen op. 22, Sonate Nr. 5 op. 38/135, Tanz op. 32, Gavotte op. 32 Nr. 3, Gavotte op. 25, Gavotte aus "Drei Stücke" op. 95
Evgeni Koroliov, Klavier

EAN/barcode: 4009850003205

"Bach, Tschaikowsky, und nun Prokofieff - Evgeni Koroliov setzt seine aufgrund ungemein musikdienlicher Anschlagskultur vorzügliche Interpretationsreihe bei TACET mit Glanz und Gloria fort. Wäre unter den Interpreten der hier eingedeutscht präsentierten 'Flüchtigen Visionen' nicht auch Svjatoslav Richter, die Konkurrenz sähe sich komplett übertrumpft. (...)" (FonoForum)
"(...) Koroliov ist ein erstaunlicher Klangfarbenkünstler, und er bietet uns die besten vollständigen 'Visions fugitives', die ich jemals hörte. Mit seiner dämonischen Ader spielt er die 'Sarkasmen' überzeugend, und er schafft es sogar, der fünften Sonate einen Sinn zu verleihen. Seine pianistischen Fähigkeiten sind in jedem Alter außergewöhnlich. (...)" (Fanfare)

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Sarkasmen op. 17TempestosoSergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
2:10
2 Allegro rubatoSergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
1:39
3 Allegro precipitatoSergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
1:56
4 SmaniosoSergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
2:18
5 PrecipitosissimoSergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
3:34
6Flüchtige Visionen op. 221 bis 20Sergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
23:02
7Sonate Nr. 5 op. 38 / 135Allegro tranquilloSergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
5:59
8 AndantinoSergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
4:28
9 Un poco allegrettoSergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
4:57
10Tanz op. 32 Nr. 1Sergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
2:39
11Gavotte op. 32 Nr. 3Sergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
1:28
12Gavotte op. 25Sergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
1:24
13Drei Stücke op. 95GavotteSergej Prokofiev (1891 - 1953)
Evgeni Koroliov
2:28

Gesamtspielzeit: 58:02

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

Stuttgarter Nachrichten (01. 01. 1997):

"Ein Fixstern leuchtet selbst
Unberührt von den Aufgeregtheiten des Tages zieht Evgeni Koroliov seine Bahn. Für die Medien ist er kein Star am Pianistenhimmel, denen aber, die ihn gehört haben und seine Aufnahmen schätzen, erscheint er in seiner stillen Größe als Fixstern, als ein sehr weit entfernter, selbst leuchtender Himmelskörper also, der da oben festgezurrt zu sein scheint, in Wirklichkeit aber seinen Ort, wenn auch langsam, ändert.
Koroliov ist kein Blender und spielt nicht in der Liga der Selbstdarsteller, zur Vermarktung taugt so einer schlecht. mehr...

Stuttgarter Nachrichten (01. 01. 1994):

"... Koroliovs Klangvorstellung nähert sich dem Moment an, wo die Musik gleichsam sich selber spielt.". mehr...

Fono Forum (01. 01. 1994):

"Bach, Tschaikowsky, und nun Prokofieff - Evgeni Koroliov setzt seine aufgrund musikdienlicher Anschlagskultur vorbildliche Interpretationsreihe bei TACET mit Glanz und Gloria fort.". mehr...

Neue Zürcher Zeitung (01. 01. 1994):

"Gehaltvolles Portrait des Klavierkomponisten Prokofieff". mehr...

HiFiVision (01. 01. 1994):

"Koroliov setzt der auch aufnahmetechnisch rühmenswerten Tacet-Reihe ein neues Glanzlicht auf.". mehr...