Warenkorb
(0 Artikel)

 

Le Magazine Pianiste

0139-0 CD

The Welte Mignon Mystery Vol. I

Enrique Granados

today playing his 1913 interpretations
Selected works by Granados

EAN/barcode: 4009850013907

Dies ist keine historische Aufnahme. Aber die Musik, die man hört, ist die historisch originale (in allen Feinheiten) genaue Interpretation von damals. Und das Mysterium: Der Interpret von damals war bei der neuen Aufnahme präsent, ohne selbst anwesend zu sein. Es spielt ein moderner Steinway-Flügel. Noch nie klang Musik aus den Welte-Mignon-Speichern so richtig und gut. Dank der vielgelobten TACET-Aufnahmetechnik. Und weil zuvor die Welte-Mignon-Speicher und die Reproduktionsmechanik (erstmals vom besten Fachkönner) neu justiert wurden. Und damit aufnahmereif für die Ansprüche von TACET. (Welte-Mignon ist eine Erfindung von 1904). Das Welte-Mignon-Mysterium kann nun unverfälscht zu uns sprechen.

Was ist "Welte Mignon"?

Video über das Welte Mignon Reproduktionsklavier mit dem Experten Hans W. Schmitz

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Danzas Españolas op. 37No. 10 Danza triste G-DurEnrique Granados (1867 - 1916)
Enrique Granados
4:04
2 No. 7 Valenciana o Calesera G-DurEnrique Granados (1867 - 1916)
Enrique Granados
4:55
3 No. 5 Andaluza e-MollEnrique Granados (1867 - 1916)
Enrique Granados
4:02
4Valses poéticos op. 10Enrique Granados (1867 - 1916)
Enrique Granados
11:20
5Pièce de ScarlattiEnrique Granados (1867 - 1916)
Enrique Granados
2:21
6GoyescasPrimera Parte No. 1, Los RequiebrosEnrique Granados (1867 - 1916)
Enrique Granados
8:01
7 Primera Parte No. 2, Coloquio en la RejaEnrique Granados (1867 - 1916)
Enrique Granados
11:12
8 Primera Parte No. 3, El Fandango de CandilEnrique Granados (1867 - 1916)
Enrique Granados
6:20
9 Primera Parte No. 4, Quejas ó la Maja y el RuiseñorEnrique Granados (1867 - 1916)
Enrique Granados
7:07

Gesamtspielzeit: 59:25

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

Pianiste (01. 07. 2011):

LES LEÇONS DU PASSÉ
La magie des Welte-Mignon
Debussy, Ravel, Mahler, Einecke, Grieg, Granados… jouent leurs œuvres.

Vous aimeriez entendre Ravel, Debussy, Strauss, Saint-Saëns, Reger jouant sur un piano d'aujourd'hui leurs propres Oeuvres? Et que diriez-vous aussi d'une restitution « parfaite » des interprétations des premiers Horowitz, Fischer, Lhévinne et autres Schnabel? Le label allemand Tacet propose une anthologie des rouleaux gravés par le procédé Welte-Mignon. mehr...

Letter of a customer (01. 07. 2005):

"How do you do, The reproduction CD of Welte-Mignon which your company put on the market on the other day was purchased. I was very much surprised and was impressed. This sound was better than any reproduction CD heard until now. mehr...

klassik.com (17. 03. 2005):

Angesichts der Tatsache, eine über 90-jährige Originalinterpretation des Komponisten selbst in mehr als nur annehmbarer Qualität zu hören, ist dieses Album nicht nur dem Liebhaber spanischer Tastenmusik zu empfehlen."
--> Original-Artikel. mehr...

Wetzlarer Neue Zeitung (06. 02. 2005):

"(...) Es ist verblüffend, wie lebendig und natürlich die Wiedergabe des Welte-Mignon klingt (...)"
Prädikat: hörenswert. mehr...

Deutschlandfunk, Die neue Platte (09. 01. 2005):

"(...) Beginnen wir mit einer erstaunlichen Scheibe von TACET. Sie kam bereits im Spätherbst 2004 heraus, trägt den Titel "The Welte Mignon Mystery Volume I" und hat etwas mit einem Jubiläum zu tun. mehr...

Stereoplay (01. 01. 2005):

"Dass es "Digitalaufnahmen" schon Jahrzehnte vor der CD gab, zeigt dieses ungewöhnliche Tondokument. Denn das "Welte-Mignon Aufnahme- und Wiedergabe-System" basierte auf Rollen mit einer (der CD ähnlichen) Pit-Struktur, die Tonhöhen und -längen, Pedale und Anschlagdynamik darstellten. mehr...

Audiophile Audition (01. 01. 2005):

"I was hard put to decide if this one belonged here or in our Reissues section. It sounds nothing like any historical reissue even though it was recorded in l913. Yet we are hearing here a gorgeous rich Steinway recorded in stereo with the latest gear. mehr...