Warenkorb
(0 Artikel)

 

0220-0 CD

The Welte Mignon Mystery

Alfred Grünfeld

today playing his 1905 interpretations.
Works by Beethoven, Chopin, Liszt, Schubert, Schumann, Strauß, Volkmann and Grünfeld.

EAN/barcode: 4009850022008

Die Welte-Serie geht weiter! Diesmal ist der 1851 geborene Pianist Alfred Grünfeld an der Reihe, von dem fünfzehn, am 19. und 20. Januar 1905 aufgenommene, Welte-Rollen zu hören sind. Was für eine Fundgrube für die Forschung, aber auch für jeden Musikliebhaber die beispiellose Welte Mystery Series von TACET mittlerweile ist, lässt sich etwa am Beispiel der "Träumerei" op. 15 Nr. 7 von Robert Schumann zeigen: Nicht nur klingt die Musik absolut realistisch und glaubwürdig, überhaupt nicht nach Maschine, sondern obendrein erhält man sozusagen aus erster Hand einen Eindruck, wie Robert Schumann zwar nach seinem Tod, aber noch in seinem eigenen Jahrhundert gespielt wurde. Ein Vergleich mit einer Unzahl von modernen Einspielungen bietet sich an.

Was ist "Welte Mignon"?

Video über das Welte Mignon Reproduktionsklavier mit dem Experten Hans W. Schmitz

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Nocturne No. 13 in C minor op. 48.1Frédéric Chopin (1810 - 1849)
Alfred Grünfeld
6:37
2Andante for Piano in F major WoO 57 "Andante favori"Ludwig van Beethoven (1770 - 1827)
Alfred Grünfeld
10:03
3Novelette in F major op. 21.1Robert Schumann (1810 - 1856)
Alfred Grünfeld
5:02
4Paraphrase on Isolde's Liebestod from Wagner's Opera "Tristan und Isolde"Franz Liszt (1811 - 1886)
Alfred Grünfeld
7:35
5Ballet music no. 2 op. 26 D 797.9 from the incidental music to "RosamundeFranz Schubert (1797 - 1828)
Robert Fischhof (1856 - 1918)
Alfred Grünfeld
3:03
6Valse mignonne in A flat major op. 51.4Alfred Grünfeld (1852 - 1924)
Alfred Grünfeld
1:52
7Romance in D flat major op. 42.1Alfred Grünfeld (1852 - 1924)
Alfred Grünfeld
5:20
8Frühlingsstimmen (Voices of Spring) op. 410, Waltz ParaphraseJohann Strauß jun. (1825 - 1899)
Alfred Grünfeld (1852 - 1924)
Alfred Grünfeld
5:40
9Dinner Waltz from the operetta "Der Lebemann" ("The Bon-Vivant")Alfred Grünfeld (1852 - 1924)
Alfred Grünfeld
3:14
10Nocturne No. 9 in B major op. 32.1Frédéric Chopin (1810 - 1849)
Alfred Grünfeld
3:47
11Waltz from Serenade No. 2 in F major op. 63Robert Volkmann (1815 - 1883)
Alfred Grünfeld
3:52
12"Des Abends" ("The Evening") from "Fantasiestücke" op. 12.1Robert Schumann (1810 - 1856)
Alfred Grünfeld
2:57
13Impromptu A flat major D 935 (op. posth. 142.2)Franz Schubert (1797 - 1828)
Alfred Grünfeld
5:19
14"Träumerei" op. 15.7 from "Kinderszenen"Robert Schumann (1810 - 1856)
Alfred Grünfeld
2:54
15Romance in F sharp major op. 45.1Alfred Grünfeld (1852 - 1924)
Alfred Grünfeld
5:20

Gesamtspielzeit: 73:51

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

www.klassik-heute.de (21. 12. 2016):

--> zur Originalkritik

Dem aus Prag stammenden Pianisten und Komponisten Alfred Grünfeld attestierte man in vielfach formulierter Zuneigung und Begeisterung der „wienerischste“ aller Pianisten zu sein. mehr...

Pizzicato (27. 11. 2016):

In seiner Reihe ‘The Welte Mignon Mystery’ veröffentlicht Tacet eine CD mit Welte-Mignon-Aufnahmen des österreichischen Pianisten Alfred Grünfeld (1852-1924). Er ist in einem Miniaturen-Programm zu hören, das seine poetische Ader zeigt. mehr...