0253-0 CD

Dmitri Shostakovich

Symphony no. 9 op. 70
Symphony no. 5 op. 47
Concerto Budapest, Andràs Keller
Inspiring Tube Sound

EAN/barcode: 4009850025306

Assoziationen beim Anhören der 9. Sinfonie: Ein lebensfroher, beinah übermütiger Kopfsatz. Ein verträumter, nachdenklicher zweiter, gefolgt von einem spritzigen Presto. Und dann dieser kurze vierte, ohnmächtige Klage eines einsamen, aber lebendigen Fagotts gegen starres Blech in unisono. Ein kleines, gepeinigtes Individuum steht der brutalen Staatsmacht gegenüber. Immerhin, es klagt. Der Diktator wiederholt seine Forderung. Aber es lässt sich nicht ganz unterkriegen. Es beginnt den letzten Satz mit einem zunächst verhaltenen, ein wenig schelmischen Tanz, der immer unbeschwerter wird. Irgendwann geben Pauke und Hörner, zunächst ganz leise, das Signal zum Aufbruch. Das ist die Ansage an den Diktator: Pass auf, Stalin, jetzt kommt’s, jetzt zeig ich’s dir, mit einem Stift und einem Blatt Papier! Der furiose Anstieg gipfelt in einem grotesken Triumphmarsch, der wie befreites Lachen klingt. Der Ohnmächtige lacht den Übermächtigen aus. Und pfeift auf ihn, buchstäblich. Zurückblickend stellt sich die Frage: Wer liegt schwer wie kaltes Blech in ewigem schwarzem Loch und wer bleibt lachend in der Geschichte übrig? Der Musik nach zu urteilen hatte Schostakowitsch mit der 9. Sinfonie die schlimmste Zeit hinter sich, ganz anders als noch in der 5., aber das ist eine andere Geschichte, übrigens auch in diesem Kino.

Bilde ich mir das alles nur ein? Oder kommt es davon, dass das Concerto Budapest und András Keller so unmittelbar zupackend erzählen? Fast scheint es, als spielten hier Leute, die noch von den Nachwehen dieser Zeiten geprägt sind.

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Symphony no. 9 op. 70AllegroDimitri Schostakowitsch (1906 - 1975)
Concerto Budapest
András Keller
5:22
2 ModeratoDimitri Schostakowitsch (1906 - 1975)
Concerto Budapest
András Keller
7:03
3 PrestoDimitri Schostakowitsch (1906 - 1975)
Concerto Budapest
András Keller
3:00
4 LargoDimitri Schostakowitsch (1906 - 1975)
Concerto Budapest
András Keller
3:17
5 AllegrettoDimitri Schostakowitsch (1906 - 1975)
Concerto Budapest
András Keller
6:05
6Symphony no. 5 op. 47ModeratoDimitri Schostakowitsch (1906 - 1975)
Concerto Budapest
András Keller
13:44
7 AllegrettoDimitri Schostakowitsch (1906 - 1975)
Concerto Budapest
András Keller
5:05
8 LargoDimitri Schostakowitsch (1906 - 1975)
Concerto Budapest
András Keller
12:30
9 Allegro non troppoDimitri Schostakowitsch (1906 - 1975)
Concerto Budapest
András Keller
10:00

Gesamtspielzeit: 66:19

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

Pizzicato (02. 02. 2021):

--> original review

Concerto Budapest und Andras Keller nehmen Shostakovich beim Notenmaterial und steigen mit federleichtem Spiel in die neoklassische Musik der Neunten Symphonie ein. mehr...

Pizzicato (02. 02. 2021):

--> original review

Concerto Budapest and Andras Keller perform Shostakovich’s neoclassical Ninth Symphony with feather-light playing. mehr...