Warenkorb
(0 Artikel)

 

EigenArt 1030-0 CD

Dirk Wietheger, Violoncello

Sofija Gubajdulina: Zehn Präludien für Violoncello solo
Leoš Janáček: Pohádka (Märchen) für Violoncello und Klavier
Edward Grieg: Sonate für Violoncello und Klavier a-Moll op. 36

EAN/barcode: 4009850103004

"Das Label EigenArt gibt jungen und vielversprechenden Musikern eine Chance technisch hochwertige Produktionen einzuspielen. Besonders gut gelungen ist das mit Dirk Wietheger (Cello) und Atsuko Seki (Klavier). Ihre Aufnahme präsentiert Sofia Gubaidulinas Zehn Präludien für Cello Solo, Janaceks Pohadka und die a-Moll-Sonate von Edvard Grieg. Allein wegen der Präludien ist die CD hörenswert. Darüber hinaus ist die Sonate prächtig - weil frech - musiziert." (Elmshorner Nachrichten, 18.09.2004)

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Zehn Präludien für Violoncello solo1. staccato - legatoSofia Gubajdulina (1931)
Dirk Wietheger
1:22
2 2. legato - staccatoSofia Gubajdulina (1931)
Dirk Wietheger
2:30
3 3. con sordino - senza sordinoSofia Gubajdulina (1931)
Dirk Wietheger
3:26
4 4. ricochetSofia Gubajdulina (1931)
Dirk Wietheger
1:46
5 5. sul ponticello - ordinario - sul tastoSofia Gubajdulina (1931)
Dirk Wietheger
3:01
6 6. flagiolettiSofia Gubajdulina (1931)
Dirk Wietheger
2:27
7 7. al taco - da punta d′arcoSofia Gubajdulina (1931)
Dirk Wietheger
1:09
8 8. arco - pizzicatoSofia Gubajdulina (1931)
Dirk Wietheger
1:18
9 9. pizzicato - arcoSofia Gubajdulina (1931)
Dirk Wietheger
3:15
10 10. senza arco, senza pizzicatoSofia Gubajdulina (1931)
Dirk Wietheger
4:34
11Pohádka (Märchen) für Violoncello und KlavierI. Con moto - Andante - Un poco più mosso - Tempo I, AllegroLeo? Janáček (1854 - 1928)
Atsuko Seki
Dirk Wietheger
5:16
12 II. Con moto - Adagio - Con moto - Adagio poco rubato - Ancora più mosso - Con motoLeo? Janáček (1854 - 1928)
Atsuko Seki
Dirk Wietheger
4:26
13 III. AllegroLeo? Janáček (1854 - 1928)
Atsuko Seki
Dirk Wietheger
2:59
14Sonate für Violoncello und Klavier a-Moll op. 36I. Allegro agitatoEdvard Grieg (1843 - 1907)
Atsuko Seki
Dirk Wietheger
10:14
15 II. Andante molto tranquilloEdvard Grieg (1843 - 1907)
Atsuko Seki
Dirk Wietheger
6:50
16 III. AllegroEdvard Grieg (1843 - 1907)
Atsuko Seki
Dirk Wietheger
13:23

Gesamtspielzeit: 68:07

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

Neue Musikzeitung (01. 01. 2006):

"(...) Der 1972 in Münster geborene Cellist Dirk Wietheger widmet sich diesem Material mit beeindruckender Sensibilität, um mit dieser minimalistischen, aber in jedem Moment betont zupackend interpretierten Musik zu spannenden Hör-Erlebnissen einzuladen. mehr...

Classics Today (01. 01. 2006):

"While the major labels dilute their slimmed-down classical budgets trying to find artists to market like pop stars, EigenArt and other small outfits seem to make their release decisions on old-fashioned criteria: Do we have a musician worthy of being known, who has made a good recording? EigenArt made the right decision in answering that question with a firm "Yes!" Thirty-three-year-old Dirk Wietheger is a technically solid, artistically accomplished cellist. mehr...

Neue Musikzeitung (01. 03. 2005):

"Der Cellist Dirk Wietheger besitzt einen sehr plastischen, vollen und gestisch genau kontrollierten Ton. Seine umfangreiche Erfahrung mit zeitgenössischer Musik prädestiniert ihn für die Interpretation dieser Werke der gemäßigten Moderne wie für Griegs wunderbar tiefe, recht selten gespielte Cellosonate. mehr...

Jazzthetik (01. 02. 2005):

"(...) Gubajdulinas eigentlich recht spröde Präludien füllt er vital und - da, wo es sein soll - elegisch mit Verve und Spielfreude. Seine Glissandi im zweiten Präludium (...) beispielsweise sind lebendig und präzise: einfach meisterhaft.(...) Eine sehr empfehlenswerte Einspielung."
Rolf Thomas. mehr...

Audiophile Audition (01. 02. 2005):

"This extraordinary cello recital features the 32-year-old Wietheger amidst the dazzling pyrotechnical and emotionally diverse demands of Sofia Gubaidulina′s Ten Preludes for cello solo, a 25-minute tour de force that could, in time, become as much a staple for the ambitious cellist′s solo portfolio as the Bach Suites and Kodaly′s solo cello masterpiece. mehr...

Fono Forum (15. 01. 2005):

"(...) Dirk Wietheger, Mitglied des Neue-Musik-Ensembles "Musikfabrik", hat sich ein ebenso originelles wie ambitioniertes Programm zusammengestellt. Seine differenzierte Wiedergabe der ursprünglich als Etüden konziperten zehn Präludien von Sofia Gubaidulina stellen seine Stärken deutlich heraus, vor allem das präzise Gespür für Klangfarben. mehr...

Klassik heute (23. 12. 2004):

"(...) Den Beginn dieser CD machen die 1974 geschriebenen Präludien von Gubaidulina. Die sich jeweils einer speziellen Spieltechnik widmenden Werke nannten sich ursprünglich Etüden, und der primär pädagogische Zweck ist ihnen auch anzuhören. mehr...

Elmshorner Nachrichten (18. 09. 2004):

"Das Label EigenArt gibt jungen und vielversprechenden Musikern eine Chance technisch hochwertige Produktionen einzuspielen. Besonders gut gelungen ist das mit Dirk Wietheger (Cello) und Atsuko Seki (Klavier). mehr...