Warenkorb
(0 Artikel)

 

0011-0 CD

Ludwig van Beethoven

Klaviersonaten
D-Dur op. 10,3
d-Moll op. 31, 2 "Sturm"
C-Dur op. 53 "Waldstein"
Gerrit Zitterbart, Klavier

EAN/barcode: 4009850001102

"Die sorgfältig betreuten Veröffentlichungen des Stuttgarter Labels Tacet verdienen Aufmerksamkeit. ... Zitterbart kann schon nach diesem Eindruck zu den begabtesten Beethovenspielern seiner Generation gezählt werden..." (Frankfurter Rundschau)

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Sonate D-Dur op. 10, 3PrestoLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Gerrit Zitterbart
6:57
2 Largo e mestoLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Gerrit Zitterbart
8:22
3 Menuetto: AllegroLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Gerrit Zitterbart
2:33
4 Rondo: AllegroLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Gerrit Zitterbart
3:43
5Sonate d-Moll op. 31, 2 "Sturm-Sonate"Largo - AllegroLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Gerrit Zitterbart
8:38
6 AdagioLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Gerrit Zitterbart
7:38
7 AllegrettoLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Gerrit Zitterbart
6:24
8Sonate C-Dur op. 53 "Waldstein-Sonate"Allegro con brioLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Gerrit Zitterbart
9:59
9 Introduzione: Adagio moltoLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Gerrit Zitterbart
3:21
10 Rondo: Allegretto moderato - PrestissimoLudwig van Beethoven (1770 - 1827)
Gerrit Zitterbart
10:05

Gesamtspielzeit: 67:21

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

Frankfurter Rundschau (01. 01. 1991):

"Die sorgfältig betreuten Veröffentlichungen des Stuttgarter Labels Tacet verdienen Aufmerksamkeit. ... Zitterbart kann schon nach diesem Eindruck zu den begabtesten Beethovenspielern seiner Generation gezählt werden...". mehr...

Musik und Theater (01. 01. 1991):

"Ein kaum bekannter Pianist, der mit altvertrauten Werken zu fesseln vermag, das kommt nicht oft vor. Gerrit Zitterbart zeigt, daß es möglich ist. ... bestrickender Klangzauber ... mehr...

Cone, Wien (01. 01. 1991):

" Zitterbarts Spiel ist eine Muster minutiöser Ausarbeitung mit souveränen Tempi. Darüberhinaus ist sein Anschlag nuanciert und gerade so farbenprächtig, wie′s Beethoven verlangte.". mehr...

Hessischer Rundfunk (01. 01. 1991):

"Der Pianist der nächsten Aufnahme hat sich seinen Einführungstext für drei Beethoven-Klaviersonaten selbst geschrieben. Übrigens mit kluger Feder. Sein Beethovenspiel macht einen hervorragenden Eindruck. mehr...

Audio (01. 01. 1991):

"Gerrit Zitterbart, lange »nur« als Flügelmann des Abegg-Trios bekannt, hat sich bestens auf die drei so populären wie anspruchsvollen Sonaten vorbereitet. Seine akrobatisch gelenkigen Finger machen den schnellen Sätzen Beine und selbst da, wo sie ein wenig hektisch und übertourt wirken, zaubert der Professor aus Hannover noch so viele Zwischentöne in die Musik, daß sie immer einleuchtend und spannungsvoll bleibt. mehr...

Radio Bremen (01. 01. 1991):

"Die Klaviersonaten Ludwig van Beethovens, deren konzentrierte Faktur Vorbild für die Klaviermusik des 19. Jahrhunderts wurde, sind schon von unendlich vielen Pianisten plattenproduziert worden. mehr...

Frankfurter Rundschau (01. 01. 1991):

"Die sorgfältig betreuten Veröffentlichungen des Stuttgarter Labels Tacet verdienen Aufmerksamkeit. Die Beethoven-Sonaten-Aufnahmen mit dem 1952 geborenen Hannoveraner Pianisten Gerrit Zitterbart gehören zum Profundesten, was auf diesem Gebiet in letzter Zeit herausgebracht wurde. mehr...

HifiVision (01. 01. 1990):

"... und zusammen mit der exzellenten, schon Tacet-typischen Klangqualität dieser CD durchaus Freude bereitet.". mehr...