Warenkorb
(0 Artikel)

 

Preis der deutschen Schallplattenkritik - Bestenliste

0075-0 CD

Abegg Trio Series Vol. III

Maurice Ravel, Claude Debussy
Piano Trios

Ravel: Piano Trio in A minor
Debussy: Piano Trio in G major "Premier Trio en Sol"
Abegg Trio

EAN/barcode: 4009850007500

"Auch mit dieser Aufnahme verteidigt das Abegg-Trio seinen Rang in der Oberklasse der weltbesten Trios. Derartiger Klangzauber fordert allerdings auch jede Menge Mut zum Risiko einer waghalsigen Interpretation: Diese expolsionsartigen Emotions-Entladungen und zartesten Pianissimo-Wirkungen finden buchstäblich am Rande des klanglichen Nichts satt. Dass die drei Musiker diese schwere Aufgabe so locker meistern liegt vor allem in ihrer nahezu perfekten Abstimmung untereinander. (...)" (HifiVision)
"(...) die charakteristischen, meisterhaften Interpretationen des Abegg-Trios sorgen dafür, dass der Käufer dieser CD die Investition immer schätzen wird." (ClassicsToday)

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Trio for violin, violoncello and piano in A minorModéréMaurice Ravel (1875 - 1937)
Abegg Trio
9:12
2 Pantoum: Assez vifMaurice Ravel (1875 - 1937)
Abegg Trio
4:06
3 Passacaille: Très largeMaurice Ravel (1875 - 1937)
Abegg Trio
6:59
4 Final: AniméMaurice Ravel (1875 - 1937)
Abegg Trio
5:16
5Trio for piano, violin and violoncello in G major "Premier Trio en Sol"Andantino con moto allegroClaude Debussy (1862 - 1918)
Abegg Trio
9:23
6 Scherzo - Intermezzo: Moderato con allegroClaude Debussy (1862 - 1918)
Abegg Trio
3:15
7 Andante espressivoClaude Debussy (1862 - 1918)
Abegg Trio
4:22
8 Finale: AppassionatoClaude Debussy (1862 - 1918)
Abegg Trio
5:38

Gesamtspielzeit: 48:31

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

Classics Today (01. 01. 1999):

"... the Abegg′s distinctive, musicianly performances will ensure that anyone who purchases this disc will cherish the investment."
Jed Distler in ClassicsToday.com. mehr...

Hifi Vision: (01. 01. 1999):

"Auch mit dieser Aufnahme verteidigt das Abegg-Trio seinen Rang in der Oberklasse der weitbesten Trios. Derartiger Klang-Zauber fordert allerdings auch jede Menge Mut zum Risiko einer waghalsigen Interpretation: Diese explosionsartigen Emotions Entladungen und zartesten Pianissimo-Wirkungen finden buchstäblich am Rande des klanglichen Nichts Statt. mehr...

Fono Forum (01. 01. 1999):

"Die immer wieder praktizierte Kopplung der beiden Streichquartette von Debussy und Ravel könnte bei den Klaviertrios beider Komponisten ebenso stattfinden, seitdem das Jugendwerk von Debussy 1985 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden konnte. mehr...