Warenkorb
(0 Artikel)

 

EigenArt 1034-0 CD

Mozart
Piano Sonatas

Sonata in F major K 332
Fantasia in C minor K 475
Sonata in F major K 533 and 494
Christoph Ullrich, piano

EAN/barcode: 4009850103400

Wollen wir Mozart noch auf einem moderen Flügel hören? Wenn man so spielt wie der Frankfurter Pianist Christoph Ullrich, dann geht der Steinway nicht nur in Ordnung - Mozarts Klaviermusik begeistert darauf! Ullrich spielt mit ausgefeilter Dynamik und konturenscharfer Deutlichkeit - durchsichtig, aber nicht gläsern. Er differenziert bewusst nach Stimmen, die er klanglich gegeneinander absetzt, und in der Fantasie c-Moll KV 475 zeigt er, wie er die Kunst der ideal kalkulierten Pause beherrscht - die Fantasie klingt tatsächlich danach, auf geheimnisvolle Weise Beethoven vorwegzunehmen und aus der Kenntnis Bach′scher Präludien entstanden zu sein. (...) Die Klangqualität der CD ist ausgezeichnet - Andreas Spreer von TACET hat sie aufgenommen." (Heinz Gelking)

Tracks

Nr.
No.
Werk - Satz
Composition - movement
Oeuvre - mouvement
Komponist
Composer
Compositeur
Künstler
Artist
Interprète
Dauer
Duration
Durée
1Sonata in F K 332 (300 k)AllegroWolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Christoph Ullrich
9:43
2 AdagioWolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Christoph Ullrich
3:49
3 Allegro assaiWolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Christoph Ullrich
10:30
4Fantasia in C Minor K 475Adagio - Allegro - Andantino - Piú Allegro - Tempo primoWolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Christoph Ullrich
10:35
5Sonata in F K 533 and 494AllegroWolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Christoph Ullrich
11:41
6 AndanteWolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Christoph Ullrich
9:59
7 Rondo / AllegrettoWolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Christoph Ullrich
6:37

Gesamtspielzeit: 63:57

Lesen Sie Kritiken zu dieser Produktion

image hifi (01. 03. 2005):

Wollen wir Mozart noch auf einem moderen Flügel hören? Wenn man so spielt wie der Frankfurter Pianist Christoph Ullrich, dann geht der Steinway nicht nur in Ordnung - Mozarts Klaviermusik begeistert darauf! Ullrich spielt mit ausgefeilter Dynamik und konturenscharfer Deutlichkeit - durchsichtig, aber nicht gläsern. mehr...

SWR2, Plattenprisma (05. 02. 2005):

"Mit den ganz großen Musiker-Karrieren ist das so eine Sache: Warum der eine sie macht und der andere nicht, lässt sich in vielen Fällen nicht recht erklären. Zufall spielt wohl eine Rolle und die Fähigkeit, zur richtigen Zeit am richtigen Platz die richtigen Leute kennen zu lernen. mehr...

Piano News (01. 02. 2005):

Ich habe Christoph Ullrichs Mozart-CD gehört, mir dabei wie üblich Notizen gemacht und plötzlich festgestellt, dass mir immer ein bestimmtes Wortfeld aus dem Bleistift rutschte: Ich schrieb "kantabel" und "gesanglich", und während der c-Moll-Fantasie stand sogar plötzlich "Don Giovanni" auf dem Papier. mehr...

Frankfurter Rundschau (14. 01. 2005):

Weiser, trauriger
"Mozart hören oder spielen ist eine der wenigen Möglichkeiten, Zeit nicht nur zu vertreiben, sondern zu verwandeln, wie in einem chemischen Prozess aufzulösen. mehr...